Artikel über Flüchtlinge

Ein zerschlagenes Fenster hinter Absperrband
Inland Es häufen sich Angriffe auf Unterkünfte für Geflüchtete

Das alte deutsche Muster

Dieses Jahr sind deutlich mehr Menschen nach Deutschland geflohen als in den Vorjahren – und wie schon 2015 und 2016 mehren sich Angriffe auf Flüchtlinge und ihre Unterkünfte. Von mehr...
Das ausgebrannte Hotel "Schäfer-Eck"
Inland Der mutmaßliche Brandanschlag auf eine Unterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine

Auf Hetze folgen Taten

In Mecklenburg-Vorpommern brannte eine Unterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine, vermutlich durch Brandstiftung. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art. Von mehr...
Flüchtlingshilfe Riga
Inland Ukrainische Transitflüchtlinge in Lettland

Der erste Halt

Am Busbahnhof in Riga betreiben Freiwillige eine Anlaufstelle für ukrainische Flüchtlinge. Die meisten von ihnen sind über Russland aus den besetzten Gebieten geflohen. Von mehr...
Touristinnen Istanbul
Reportage Gewalt gegen Flüchtlinge in der Türkei

Gefährdet im Exil

In der Türkei mehren sich Hetze und Gewalt gegen syrische und afghanische Geflüchtete, mehrere wurden bereits ermordet. Die Regierung will die Zahl von Migranten nun vielerorts reduzieren. Vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise machen viele Parteien Migration zudem zum Wahlkampfthema. Reportage Von mehr...
Flüchtlingslager Bourj el-Barajneh
Reportage Weil sich die wirtschaftliche Notlage verschärft, wollen immer mehr Libanesen auswandern

An Krisen mangelt es nicht

Das Flüchtlingslager Bourj el-Barajneh ist wie leergefegt. Die kleinen Geschäfte, die die engen Gassen des Camps säumen, sind verschlossen.

Reportage Von mehr...
ukrainische Geflüchtete
Inland Flüchtlinge aus der Ukraine laufen Gefahr, Opfer von Menschenhändlern zu werden

Die Gefahr nach der Flucht

Ukrainische Flüchtlinge drohen, in Deutschland Opfer des Menschen­handels zu werden oder in der Prostitution zu enden. Die sexuelle Ausbeutung osteuropäischer Frauen ist schon lange Alltag geworden. Von mehr...
Ehrenamtliche der NGO Mare Liberum bei einer Übung
Inland Das Verkehrsministerium scheitert erneut bei dem Versuch, Seenotretter zu behindern

Verordnungstricks für’s Ertrinken

Im August setzte das Bundesverkehrsministerium erneut zwei Schiffe des Vereins Mare Liberum e. V. fest. Um das zu ermöglichen, hatte es eigens die Schiffsicherheitsverordnung geändert. Der Verein legte Widerspruch ein und gewann vor Gericht. Von mehr...
Ausland Der Tod eines 15jährigen Flüchtlings auf Sizilien

Sein Name war Abou

Der Tod eines 15jährigen Flüchtlings auf Sizilien veranschaulicht die unmenschlichen Verhältnisse, denen aus Seenot Gerettete ausgesetzt sind. Von mehr...
Ausland Die österreichischen »Rückkehrberatungszentren« für abgelehnte Asylbewerber sollen verstaatlicht werden

Die Rückkehrbereitschaft optimieren

Die sogenannten Rückkehrberatungszentren für abgelehnte Asyl­bewerber in Österreich werden bereits seit einiger Zeit kritisiert. Die geplante Verstaatlichung der Asylberatung in einer neuen Agentur dürfte kaum Verbesserungen für die Betroffenen bringen. Von mehr...
Ausland Die griechische Regierung plant die Erweiterung des Flüchtlingslagers Moria auf Lesbos

Ein neues, größeres Moria

Die griechische Regierung plant eine Erweiterung und Umwandlung des restlos überfüllten Flüchtlingslagers auf Lesbos. Von mehr...
Refugees Welcome
Thema Die Flüchtlingspolitik in der EU kommt nicht voran

Schicksal ungewiss

Die Neuregelung der Flüchtlingspolitik in der EU kommt nicht voran – die Folgen können tödlich sein. Kommentar Von mehr...
Ausland In der spanischen Exklave Melilla sind Flüchtlinge in den Hungerstreik getreten

Lost in Melilla

Mehr als 2 000 Migrantinnen und Migranten sitzen in den spanischen Exklaven in Nordafrika in überbelegten Abschiebelagern fest. In Melilla sind Hunderte in den Hungerstreik getreten. Von mehr...
Blutspuren am Tatort in Fulda, 13. April 2018
Inland Die Polizei in Fulda geht juristisch gegen Kritiker der tödlichen Schüsse eines Beamten auf einen Flüchtling vor

Unter aller Kritik

Ein Polizist erschoss in Fulda 2018 Matiullah J., einen Flüchtling aus Afghanistan. Nun wurde das Verfahren gegen den Schützen eingestellt – dieser habe in Notwehr gehandelt. Stattdessen gehen die Behörden gegen Kritiker der Polizeiarbeit vor. Von mehr...
Dystopische Bilder. Polizisten setzen in einer Flüchtlingsunterkunft in Suhl Quarantänemaßnahmen durch, 17. März
Inland Flüchtlinge werden nicht aus­reichend vor Covid-19 geschützt

Erst eindämmen, dann aufnehmen

In Deutschland werden Flüchtlinge nicht ausreichend vor der Covid-19-Epidemie geschützt. Flüchtlingsräte fordern geeignete Maßnahmen von Bund und Ländern. Von mehr...
»Wir schaffen das.« (Angela Merkel) Das war 2015. Heutzutage heißt es einhellig, der »Kontrollverlust von 2015« dürfe sich nicht wiederholen
Inland Die Bundesregierung will mit der Aufnahme weniger Flüchtlingskinder von ihrer Konzept- und Tatenlosigkeit ablenken

Humanitäre Elendsverwaltung

Die Bundesregierung hat sich bereit erklärt, einige hundert Flüchtlings­kinder aus Griechenland aufzunehmen. Ein Ende der repressiven Grenzpolitik und der teilnahmslosen Außenpolitik ist nicht in Sicht. Von mehr...