Artikel über Syrien

Mit Unterstützung der US-Amerikaner kämpften die Demokratische Kräfte Syriens 2017 für die Befreiung der Stadt Raqqa vom »Islamischen Staat«
dschungel Auszug aus dem Debütroman von Ken Merten

»Ich glaube jetzt, dass das die Lösung ist«

Der Student I. lebt in Dresden und hat neben seinen Jobproblemen auch kein einfaches Verhältnis zu seinem alkoholkranken Vater. Als er Kim kennenlernt, verändert sich alles: I. folgt ihr in den Irak und nach Syrien, um dort an der Seite der Kurden gegen den »Islamischen Staat« zu kämpfen … »Ich glaube jetzt, dass das die Lösung ist« ist der mit vielen Sprachspielereien gespickte Debütroman von Ken Merten. Imprint Von mehr...
Hizbollah-Generalsekretär Hassan Nas­rallah spricht auf einer Gedenkveranstaltung für den von einer israelischen Drohne getöteten Kommandeur Wissam al-Tawil im Südlibanon, 14. Januar
Thema Der Iran und seine verbündeten ­Milizen wollen die USA aus dem Nahen Osten drängen

Achse des Terrors

Seit dem Angriff der Hamas auf Israel treten auch die Islamische Republik Iran und ihre Stellvertreter in der Region noch aggressiver auf. Das langfristige Ziel ist es, die USA zum Rückzug aus dem Nahen Osten zu zwingen. Von mehr...
Ein israelischer Soldat weint während der Beerdigung seines bei der Gaza-Offensive getöeten Kamereraden, Ashdod am 6. Dezember
Ausland Südlicher Gaza-Streifen: Auf der Jagd nach Hamas-Oberbefehlshaber Yahya Sinwar

Erweiterte Kampfzone

Israel wird nach dem Ende der Waffenruhe wieder von der Hamas und verbündeten Terrororganisationen mit Raketen beschossen. Die ­israelischen Streitkräfte weiten ihre Angriffe auf den Süden des Gaza-Streifens aus. Von mehr...
Die türkischen Angriffe haben die Strom- und Wasserversorgung im nordostsyrischen Qamishli, das unter kurdischer Kontrolle steht, unterbrochen, 5. Oktober
Ausland Die Türkei bombardiert verstärkt die kurdischen Gebiete Nordsyriens

Angst davor, vergessen zu werden

In Nordsyrien verstärkt die Türkei ihre übliche Bombardierung, auch weitere Mächte intensivieren ihre Aktivitäten. Die Spannungen in der Region nehmen zu. Von mehr...
Xi Jinping empfängt Bashar al-Assad
Ausland Der syrische Diktator Bashar al-Assad war auf Staatsbesuch in China

Große Partner

Der syrische Diktator Bashar al-Assad war bei einem Staatsbesuch in China, wo eine »strategische Partnerschaft« zwischen beiden Ländern verkündet wurde. Kommentar Von mehr...
Auch viele Frauen protestieren in al-Suwayda
Ausland In Syrien gibt es neue Proteste gegen die Herrschaft Bashar al-Assads

Gegen Armut, Amphetamine und Assad

Hunderte von Menschen sind in ganz Syrien auf die Straße gegangen und haben inmitten einer Wirtschaftskrise den Rücktritt von Präsident Bashar al-Assad gefordert. Von mehr...
Bereits 1960 kannte der Verfassungsschutz den Aufenthaltsort Alois Brunners
Hintergrund Der Verfassungsschutz hat die Akte über den NS-Verbrecher Alois Brunner ­freigegeben, vollständig ist sie wohl nicht

Geschwärzte Aktenzeichen

Der NS-Verbrecher Alois Brunner betätigte sich nach dem Zweiten Weltkrieg als Waffenhändler und Geheimdienstberater in Syrien. Jahrelang verweigerte der Verfassungsschutz die Herausgabe der Akte. Jetzt steht sie für jeden einsehbar im Internet, doch vollständig ist sie wohl nicht. Hintergrund Von mehr...
Vertreter der Armeeführung zeigen den neu errichteten unterirdischen Luftwaffenstützpunkt Oghab 44 an einem geheimen Ort im Iran, 7. Februar
Thema Der Iran und Russland arbeiten ­militärisch noch enger zusammen

Antiamerikanische Allianz

Der Iran hat wieder bessere Beziehungen mit ehemals feindlichen arabischen Staaten wie Saudi-Arabien und Ägypten und vertieft die militärische Zusammenarbeit mit Russland. Die USA befürchten, dass der Iran und Russland planen, die letzten verbliebenen US-Soldaten aus Syrien herauszudrängen. Von mehr...
Imia in der Ägäis
Thema Außenpolitisch ähnelt der Oppositions­kandidat Kemal Kılıçdaroğlu Präsident Erdoğan durchaus

Hoffen auf eine Zeitenwende

Überhöhte außenpolitische Erwartungen der westlichen Staaten heften sich an den möglichen Wahlsieg der türkischen Opposition. Diese strebt unter anderem ein Abkommen mit Syriens Machthaber Bashar al-Assad über die Rückführung syrischer Geflüchteter an. Von mehr...
Terror an der Strandpromenade
Ausland Bei den Angriffen spielen offenbar auch die Hizbollah und der Iran eine Rolle

Israels Kampf an drei Fronten

Nach den Ausschreitungen auf dem Jerusalemer Tempelberg wurden auch aus dem Libanon und Syrien Raketen auf Israel abgefeuert. Das deutet auf eine Zusammenarbeit dortiger palästinensischer Terrorgruppen mit der Hizbollah und dem Iran hin. Von mehr...
Jonathan Spyer
Interview Jonathan Spyer, Nahost-Experte, im Gespräch über die russisch-iranischen Beziehungen

»Der Iran ist Teil einer globalen antiwestlichen Allianz«

Die Jungle World sprach mit dem britisch-israelischen Autor über die Folgen der russischen Invasion in der Ukraine für den Nahen Osten. Interview Von mehr...
Gemauerte flache Gräber dicht an dicht
Ausland Das Assad-Regime versucht, das katastrophale Erdbeben in Syrien und der Türkei für sich zu nutzen

Notfallhilfe als Druckmittel

Nach dem katastrophalen Erdbeben in der Türkei und Syrien sind Millionen Menschen auf internationale Lieferungen angewiesen. In Syrien versucht der Diktator Bashar al-Assad, die Notlage zu nutzen. Von mehr...
Rauch über einem Hügel
Ausland Die Türkei bombardiert die kurdischen Gebiete Nordsyriens

Bomben auf Rojava

Die Türkei setzt ihre Luftangriffe auf die kurdischen Stellungen in Syrien und dem Irak fort. Präsident Erdoğan droht neuerlich mit einer Boden­offensive und will mit Syrien verhandeln. Von mehr...
Polizeiabsperrung in Istanbuls İstiklal Caddesi
Ausland Nach einem Bombenanschlag in Istanbul startete die Türkei Luftangriffe auf kurdische Gebiete

Enten in türkischen Terrorszenarien

Nach einer tödlichen Explosion Anfang November in Istanbul bombardiert die Türkei die kurdischen Autonomieregionen in Syrien und Irak. Das Attentat dient als Begründung, die Umstände werfen allerdings Fragen auf. Von mehr...
Eine Staudammanlage inmitten einer vertrockneten Landschaft
Ökologie Die Cholera breitet sich von Nordsyrien auf weitere Regionen aus

Wasser ist Macht

In Syrien breitet sich die Cholera aus, besonders betroffen ist die Autonome Selbstverwaltung im Norden. Der Grund ist die mangelnde Wasserversorgung. Der Klimawandel trifft die Region hart, aber auch die türkischen Staudämme, die das Wasser des Euphrat regulieren, spielen eine Rolle. Von mehr...