Ausgaben

Covercombi 2022#49

Die Barrikaden stehen, das Regime wackelt

Neuer Schwung für den Umsturz. Im Iran sind weite Teile der Bevölkerung dem Aufruf gefolgt, nicht einkaufen zu gehen oder ihre Läden zu schließen. Ein Kommandeur der Basij-Miliz klagt über Ermüdungserscheinungen im Repressions­apparat des Regimes. Unter…

Im dschungel läuft: Die Buntheit der Waren­welt in den Achtzigern. Noah Baumbach verfilmt Don DeLillos Roman »Weißes Rauschen« über eine Kleinfamilie in Todes­angst.

Jungle World Covercombi 2022#48

Der Winter naht

Winter der Zermürbung. Russische Luftangriffe haben die ukrainische Energieinfrastruktur an den Rand des Zusammenbruchs gebracht. In der vergangenen Woche waren Millionen Menschen zeitweilig ohne Strom, Wasserversorgung und Heizung, es droht eine schwere…

Im dschungel läuft: »Ein schlechter Deal«. Stella Sommer spricht im Interview über ihre Entscheidung, ihr neues Album nicht als Stream anzubieten.

Covercombi 2022#47

Zeit für Notlösungen

Highway in die Klimahölle. Diese Diagnose traf UN-Generalsekretär António Guterres auf der jüngsten UN-Konferenz zum Klima, die in Sharm al-Sheikh dennoch über einen Minimalkonsens nicht hinauskam. Positiv wird die Einrichtung eines Klimaschadensfonds…

Im dschungel läuft: Auf die Ohren. Die Serie »The Playlist« erzählt die Geschichte des Streaming-Diensts Spotify – aller­dings zu unkritisch.  

Covermontage #46/2022

Tanz für den Emir

Blut und Spiele. Migranten aus Südasien bauten unter sklaverei­ähn­li­chen Bedingungen die Stadien für die WM in Katar – Tausende starben. Der nepalesische Wanderarbeiter Krishna Shestra spricht im Inter­view über klandestine Gewerkschaftsarbeit in einem…

Im dschungel läuft: Partisanin des Feminismus. Die Wiener Ausstellung »Works of Heart 1974–2022« zeigt, wie eng Emanzipation, Politik und Geschichte im Werk von Sanja Iveković zusammen­gehören.

Covercombi 2022-45

Bibi’s back, once again

Zurück an die Macht. Trotz der Korruptionsprozesse gegen ihn muss Benjamin Netanyahu als Gewinner der israelischen Parlamentswahlen gelten. Er strebt eine Regierungskoalition mit rechtsextremen Parteien an, die gestärkt aus der Wahl hervorgingen. Die…

Im dschungel läuft: Zurück zum Körper. David Cronenberg kehrt mit »Crimes of the Future« zum Horror-Genre seiner filmischen Anfänge zurück.

Covermontage 44/2022

Midterms im Porzellanladen

Erfolgreiche Aufholjagd. Politiker der Republikanischen Partei verbreiten Verschwörungstheorien über Wahlbetrug, machen die Demokraten für steigende Gewaltkriminalität verantwortlich und verbieten in zahlreichen Bundesstaaten Abtreibungen. Das Kalkül…

Im dschungel läuft: Mit Tarantino im Kino. In seinem Buch »Cinema Speculation« plaudert der Regisseur Quentin Tarantino derb über seine Lieblingsfilme.

Jungle World Cover Ausgabe 43 2022

Kriegsbegeisterung auf Russisch

Kein Weg zurück. Die russische Regierung verhängt in den besetzten Gebieten der Ukraine das Kriegsrecht und weitet im eigenen Land die staatliche Kontrolle über Wirtschaft und Gesellschaft aus. Auf militärische Rückschläge in der Ukraine reagiert die…

Im dschungel läuft: Der erste Dreyfusard. Die Studie »Der Elefant im Raum« widmet sich dem Jüdischen im Werk von Marcel Proust.

Jungle World Cover Ausgabe 42 2022

Volles Rohr für die Industrie

Es geht abwärts. In keinem Land der EU soll in diesem Jahr die Wirtschaft weniger wachsen als Deutschland. Zwar kann die deutsche Industrie auf besonders saftige Staatshilfen hoffen, doch hohe Energie­preise und weltpolitische Turbu­lenzen be­dro­hen…

Im dschungel läuft: Leben und Sterben in Leipzig. Mehr als 200 Filme wurden auf dem diesjährigen Doku­men­tar­filmfestival gezeigt – in vielen geht es um den Tod.

Post mortem

Wenn der Postmann nicht mehr klingelt. Briefe verschwinden, am Ende des Monats liegen vier Ausgaben der »Jungle World« auf einmal im Briefkasten. Die Auswirkungen der Privatisierung der Deutschen Post, heute Teil eines hoch­profitablen Weltkonzerns,…

Im dschungel läuft: Eine Seefahrt, die ist lustig. Ruben Östlund schickt in seinem neuen Film »Triangle of Sadness« die Klassen­gesellschaft auf eine Schiffs­reise.

Jungle World Cover Ausgabe 40 2022

Mullahs, fuck off!

Für die Freiheit und gegen die »Islamische Republik« gehen die Menschen im Iran auf die Straße. Schnell haben sich die Proteste gegen den Kopftuchzwang zu einem breiten Aufstand gegen das Regime ausgeweitet. Dieses antwortet mit Gewalt, schränkt das…

Im dschungel läuft: Gute Königin, schlechte Königin. Der Film »The Woman King« erzählt vom Widerstand eines afrikanischen Reichs gegen den Kolonial-ismus und biegt sich die Geschichte zurecht.

Jungle World Cover Ausgabe 39 2022

Das Duell der Auserwählten

Zurück in die Zukunft. Bei den Präsidentschaftswahlen am Sonntag hat der ehemalige Präsident Luiz »Lula« da Silva von der brasilianischen Arbeiterpartei gute Chancen, den Amtsinhaber Jair Bolsonaro zu besiegen. Doch aus dem ehemaligen linken Reformer…

Im dschungel läuft: »Das tut weh.« Die Nerven erzählen im Inter­view, wieso sie das Voka­bular für ihr neues Album um das Wort »Deutsch­land« er­wei­tert haben.

Jungle World Cover Ausgabe 38 2022

Aufräumen mit der Geschichte

Neuer Historikerstreit. Anhänger des Postkolonialismus halten das Gedenken an die Shoah für provinziell und plädieren für eine »multidirektionale Erinnerung«. Der Nationalsozialismus soll in die Geschichte des Kolonialismus eingebettet und so zu einem…

Im dschungel läuft: Schlagrecht für alle. Die Serie »A League of Their Own« erzählt von den Anfängen des Frauen­baseballs in den USA.

Jungle World Cover Ausgabe 37 2022

 1 320 000 000 000 €

Antideutsch mal anders. 1,32 Billionen Euro müssten einer polnischen Parla­mentskommission zufolge die Reparationen Deutschlands für den Zweiten Weltkrieg betragen. Nun kündigte die national­konservative ­­PiS-Regierung an, das Geld einzufordern. Die…

Im dschungel läuft: 1000mal besser als ­Stein­meier. Warum die Briten die konsti­tu­tio­nelle Mo­narchie der Republik vor­ziehen. Zum Tod der Queen.

Jungle World Cover Ausgabe 36 2022

Immer wieder montags

Aufwärmübungen. In Leipzig konnte die Linkspartei mehrere Tausend Menschen zu Sozialprotesten auf die Straße bringen. Die Abgrenzung nach rechts gelang in Handarbeit. Doch die auch in Leipzig geübte Kritik an den Sanktionen gegen Russland bietet Quer­…

Im dschungel läuft: Ein Schlossgespenst geht um in Berlin. Max Linz knöpft sich in seiner Satire »L’état et moi« mit Sophie Rois die Entstehung des deutschen Strafrechts vor.

Denkmalsturz und Underground

Die Geschichte kehrt zurück. Die russische Invasion der Ukraine ruft bei vielen Letten die Erinnerung an die sowjetische Besatzung wach; die russische Minderheit im Land steht einmal mehr im Zentrum politischer Konflikte. Trotz hoher Inflation gibt es…

Im dschungel läuft: Vilnius Put Putin in Prison. Wie das als Kulturzentrum genutzte ehemalige Lukiškės-Gefängnis Solidarität mit der Ukraine bekundet. Interview mit Inga Romanovskienė von der Tourismus­agentur Go Vilnius.

Cover 33/34

Asyldebatte auf Deutsch

Deutsche Denkmalpflege. Auf die sogenannte Wiedervereinigung folgte Anfang der neunziger Jahre eine Welle rechter Gewalt in ganz Deutschland. Das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen war einer der Höhepunkte. Gesellschaftskritiker wie Wolfgang Pohrt…

Im dschungel läuft: Das bittere Ende der Sub­kultur. Virginie Despentes’ epochaler Roman »Vernon Subutex« in der genialen Comic-Adaption des ehe­maligen »Charlie Hebdo«-Zeichners Luz.  

Jungle World Cover Ausgabe 32 2022

The Next Generation

Trump kehrt zurück. Bei einem Kongress des rechten Flügels der Republikanischen Partei am Wochenende in Texas jubelte das Publikum seinem Wunsch­kandidaten Donald Trump zu. Im November wird in den USA gewählt, und zahlreiche loyale Anhänger Trumps haben…

Im dschungel läuft: Auf der Spur des Spektakels. In seinem neuen Film »Nope« lässt Regisseur Jordan Peele ein Ufo über eine kalifornische Ranch fliegen.

Jungle World Cover Ausgabe 30 2022

Im Sommerloch

Pack die Badehose ein. Krawalle im Freibad machen Schlagzeilen, dabei gehören kommunale Bäder zu den wenigen nichtkommerziellen Freizeitangeboten. Im Schwimmbad sollen alle gleich sein – wenn sie reinkommen, denn wie in anderen Bereichen der staatlichen…

Im dschungel läuft: »1977 spielten in den USA viele Frauen in Bands.« Sängerin Penelope Houston von den Avengers erinnert sich an die Punkszene an der West Coast.

Jungle World Cover Ausgabe 30 2022

Flaschensammeln wegen Putin

Russland hilft beim Gassparen. Gazprom reduziert die Erdgas­lieferungen und setzt damit die deutsche Wirtschaft unter Druck. Doch energieintensiv produzierende Branchen wollen mit dem Import von Flüssiggas den klimaschädlichen Normalbetrieb fortsetzen,…

Im dschungel läuft: Hommage an den Hut im Sommer. Vom Tropen­helm über den Borsalino zum Bucket Hat. Wer keinen Sonnenstich will, flüchtet in den Schatten oder unter die breite Krempe seines Lieblingshuts.

Jungle World Cover Ausgabe 29 2022

Die härteste Tür der Welt

Aufrüstung und Abschottung. Die EU ist sich in ihrer Politik der Flüchtlingsabwehr so einig wie nie zuvor, die Zahl der Flüch­ten­den steigt wieder an. Das macht sich auch auf dem Mittelmeer bemerkbar, wo zivile Seenotrettung notwendig bleibt, weil staat…

Im dschungel läuft: Raubzug revisited. Michel Leiris kritisierte früh die Verstrickung der Ethnologie in den Kolo­nia­lis­mus. Seine Schrift »Phantom Afrika« wird neu aufgelegt.

Jungle World Cover Ausgabe 28 2022

Es wird heiß

Verhütung, aber andersrum. Pille für den Mann, spermienhemmendes Gel, Samenleiterventil – Verhütungsmittel für Männer schaffen es selten über die Entwicklungsphase hinaus. Das Emanzipatorische Verhütungskollektiv Leipzig greift auf die Methode der…

Im dschungel läuft: Stichtage im Nacken. Der britische Rapper Jeshi thematisiert auf seinem Debütalbum Armut und Sozialhilfe.