Menschen flanieren über den Märtyrerplatz in Tripolis
Ausland Trotz der Bildung einer neuen Regierung geht der Machtkampf in Libyen weiter

Der zweite Versuch

In Libyen wurde unter Vermittlung der UN eine neue »Regierung der nationalen Einheit« gebildet. An der Teilung des Landes und der Milizenherrschaft ändert das nichts.
Aleksej Nawalnyj beim Gedenkmarsch für Boris Nemtsow
Ausland Für Amnesty International ist ­Aleksej Nawalnyj kein »Gewissensgefangener« mehr

Punkt für Putin

Amnesty International wertet den russischen Oppositionellen Aleksej Nawalnyj wegen früherer rassistischer Äußerungen nicht mehr als »Gewissensgefangenen« und erntet dafür heftige Kritik. Von mehr...
Bärenfell auf Holzboden
dschungel Die Berlinale in Zeiten der Pandemie

Heimkino für alle

Der erste Teil der diesjährigen Berlinale beginnt: Als Online-Veranstaltung ohne Festivalpublikum startet der Wettbewerb vor Fachbesuchern. Für die Zukunft des Kinos verheißt das nichts Gutes. Von mehr...
Movimiento San Isidro
Interview Im Gespräch mit Marco Pompe (Emanzipatorische Linke) über die Kuba-Solidarität in der Linkspartei

»Es ging erst gar nicht um ›Die Linke‹«

Am 23. Januar verabschiedete die Partei »Die Linke« in einer Sitzung des Parteivorstandes den Beschluss »Solidarität mit Kuba«. An Punkt 5 des Bescheides, in dem sich die Partei auch mit regierungskritischen kubanischen Kunstschaffenden solidarisiert, hat sich ein politischer Streit entzündet. Von mehr...
Oscar Wilde
dschungel »Die Seele des Menschen unter dem Sozialismus« von Oscar Wilde erschien vor 130 Jahren

Mehr als nur Überleben

Wenn von Gemeinschaft geschwafelt wird und die Klimabewegung den Verzicht predigt, sollte man sich den Essay »Die Seele des Menschen unter dem Sozialismus« von Oscar Wilde vornehmen, der vor 130 Jahren zum ersten Mal erschien. Von mehr...
Battling Siki
Sport Battling Siki war der erste Boxweltmeister afrikanischer Herkunft

»Keine Freiheit hier«

Battling Siki wurde 1922 als erster Afrikaner Boxweltmeister. Sein kurzes Leben führte ihn vom Senegal über Frankreich in die USA. Von mehr...
Olaf Scholz im Auto
Inland Die Impfkampagne verläuft schleppend, ein neuer Beauftragter soll es richten

Zauderer und Drängler

Eine veränderte Impfreihenfolge, ein neuer Impfbeauftragter und ein dreister Bürgermeister: In Deutschland kommen die Impfungen gegen Covid-19 nur schleppend voran. Von mehr...
Protest auf dem Platz vor dem Parlament in Tiflis
Ausland Georgien vollstreckt den Haft­befehl gegen Oppositionsführer Nikanor Melia

Aufruhr in Tiflis

In Georgien herrscht politischer Aufruhr. Nach der Parlamentswahl im Oktober erkannte die Opposition zunächst die Wahlergebnisse nicht an und boykottierte Parlamentssitzungen, im Februar trat Ministerpräsident Giorgi Gacharia zurück. Nun wurde der Oppositionsführer Nikanor Melia festgenommen. Von mehr...
Freiwillige entfernen angeschwemmten Teer von Felsen in Haifa
Ökologie Die Ölpest vor der israelischen Mittelmeerküste

Teerstreifen im Sand

Vor der israelischen Küste ist es zu einer Ölkatastrophe gekommen. Viele Israelis beteiligen sich an Strandreinigungen. Von mehr...
Blick auf Augenpartie einer Person, die eine Sturmhaube aus Wolle trägt
Inland Berlin hat ein neues »Versammlungsfreiheitsgesetz«

Freiheit für die Sturmhaube

Die Berliner Regierungskoalition hat das Versammlungsrecht des Landes liberalisiert. Doch es gibt auch Kritik am sogenannten Versammlungsfreiheitsgesetz. Von mehr...
Newsroom New york Times 1942
dschungel Das Neue Deutschland auf dem Weg ins 20. Jahrhundert

Mit »Engels 3000« ins 20. Jahrhundert

Die Zukunft der Parteizeitung »Neues Deutschland«. Die preisgekrönte Reportage Von mehr...
Frankfurt am Main
dschungel Im Gespräch mit Stephan Trüby über rechte Räume

»Der Wunsch, eine bessere deutsche Geschichte zu erschaffen«

Mit der These, die Neugestaltung der Altstadt von Frankfurt am Main gehe auf die Initiative eines Rechtsextremen zurück, löste der ­Architekturtheoretiker Stephan Trüby 2018 eine Debatte über Ideologie in der Architektur aus. Jetzt ist sein Buch »Rechte Räume« erschienen, das die Rekonstruktionsarchitektur als Medium völkischer Politik deutet. Interview Von mehr...
Schild Schtung Minen in der Westsahara
Thema An einer unabhängigen West­sahara hat international kaum ein Staat Interesse

Fisch, Phosphat und Feuergefechte

Die Westsahara ist seit über 40 Jahren von Marokko besetzt, ein vereinbartes Referendum hat nie stattgefunden. Kürzlich hat der Konflikt sich wieder verschärft, die Befreiungsbewegung Frente Polisario hat den Waffenstillstand aufgekündigt. Von mehr...