Ausland

Einwohner der Hauptsadt Conakry bejubeln Mitglieder der guineischen Streitkräfte
Ausland In Guinea hat das Militär ­geputscht

Willkommener Sturz

In Guinea hat das Militär gegen den autoritären Präsidenten Alpha Condé geputscht. Teile der Bevölkerung begrüßten das zunächst. Von mehr...
Ausland Der Prozess zum Angriff auf zwei Journalisten in Fretterode beginnt

Gefährdeter Journalismus

Zwei bekannte Rechtsextreme aus dem Umfeld des militanten Neonazis Thorsten Heise sollen im April 2018 zwei Journalisten schwer verletzt haben. Beim Prozessauftakt inszenieren sich die Angeklagten als Opfer. Von mehr...
Demo gegen IAA in München
Ausland Die Klimaprogramme der Parteien

Die andere K-Frage

In München protestieren am Wochenende Tausende für eine klima­gerechte Mobilitätswende. Fest steht jedoch: Keine der großen Parteien hat ein Wahlprogramm vorgelegt, welches genügt, um dem Klima­wandel zu begegnen. Von mehr...
Ausland Keine Anerkennung der Taliban

Anerkennung verweigern

Die Taliban peitschen Demonstrantinnen aus, foltern Journalisten und verbieten Proteste. Afghanische Menschen­rechtlerinnen fordern völlig zu Recht, das Regime diplomatisch nicht anzuerkennen. Kommentar Von mehr...
Aktivist auf Tripod zwischen SEK-Beamten und Bundespolizei, 24. September 2018
Ausland Die Räumung des Hambacher Waldes war rechtswidrig

Für die Kohle, gegen das Recht

Die Räumung des besetzten Hambacher Walds 2018 war rechtswidrig, das bestätigte nun das Verwaltungsgericht Köln. Direkte Konse­quenzen dürfte das Urteil nicht haben. Politisch ist es für Armin Laschet, den Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, und seine verantwortlichen Minister trotzdem eine peinliche Niederlage. Von mehr...
Ausland Guatemalas Journalisten leben ­gefährlich

Unbequeme Recherchen

In Guatemala hat es erneut Proteste gegen Korruption und die insti­tutionelle Krise gegeben. Unter der Regierung von Präsident Alejandro Giammattei leben insbesondere Journalisten gefährlich. Von mehr...
Moskau
Ausland Russland vor Wahlen, die wieder mal keine Wahl lassen

Aussieben vor den Wahlen

Einen Negativrekord haben die Duma-Wahlen in Russland bereits aufgestellt, noch bevor sie vom 17. bis 19.

Von mehr...
Taliban
Ausland Der türkische Präsident Erdoğan sucht die Nähe der Taliban

Erdoğan und die Taliban

Der türkische Präsident hofft auf eine bedeutende politische und ökonomische Rolle der Türkei in Afghanistan. Von mehr...
Frankreich
Ausland In Frankreich sind die Proteste gegen den Gesundheitspass rechtsextrem dominiert

Antisemitische Nebenwirkungen

Der diffuse Protest gegen den Gesundheitspass und die Impfpolitik der französischen Regierung tendiert zu Antisemitismus und Wahnideen. Von mehr...
Indigene
Ausland Nach dem Fund weiterer ­Massengräber fordern Kanadas Indigene mehr ­Aufklärung

Zivilisieren bis zum Tod

In Kanada wurden in den vergangenen Monaten mehrere Massen­gräber mit den Leichen indigener Kinder entdeckt, die auf »residential schools« gegangen waren, in denen Misshandlungen an der Tagesordnung waren. Die Funde haben die Debatte über die Diskriminierung der indigenen Bevölkerung erneut angefacht. Von mehr...
Ausland Afghanistan steht unter den ­Taliban ein finanzielles Desaster bevor

Abgebrannte Jihadisten

Die Taliban haben kaum Zugang zu den internationalen Geldreserven Afghanistans, könnten sich aber über Abgaben auf Handelsgüter finanzieren. Dennoch steht das Land vor einem finanziellen Desaster. Kommentar Von mehr...
Vertreter der venezolanischen Regierung und Opposition sowie Vermittler schütteln Hände in Mexico City
Ausland Regierung und Opposition ­Venezuelas wollen miteinander verhandeln

Nullen streichen reicht nicht

Regierung und Opposition Venezuelas verhandeln wieder miteinander. Die wirtschaftliche Lage des Landes bleibt jedoch schwierig. Von mehr...
 Ismail Sabris
Ausland Malaysia hat den dritten Premier­minister in einer Legislaturperiode

Kurze Haltbarkeit

Malaysia hat den dritten Premierminister in einer Legislaturperiode. Mit Ismail Sabri Yaakob kehren die restaurativen Kräfte an die Macht zurück. Von mehr...
Ausland Während der Regierungskrise 2019 kam es in Bolivien zu Massakern

Massaker und Hinrichtungen

Ein Expertenbericht hat festgestellt, dass es in Bolivien 2019 zu schweren Menschenrechtsverletzungen gekommen ist. Es geht um Schüsse auf Demonstranten im Zusammenhang mit der umstrittenen Wiederwahl und dem erzwungenen Rücktritt von Präsident Evo Morales. Der Bericht weist jedoch auch Lücken auf und wird politisch instrumentalisiert. Von mehr...
Kampf gegen die Brände in Algerien
Ausland Die algerische Regierung verbreitet Verschwörungsgerüchte über die Waldbrände

Lügen bis zum Lynchmord

Die algerische Regierung beschuldigt angeblich vom Ausland gesteuerte Terrororganisationen, die verheerenden Waldbrände im Land gelegt zu haben. In der Kabylei hat ein Mob einen freiwilliger Helfer gelyncht. Von mehr...