dschungel

dschungel

Der analoge Mann

Aus Kreuzberg und der Welt: Gegen den Strich. mehr...
d02_04
dschungel Popkulturreferenzen in der Nazipersiflage »Jojo Rabbit«

Blitzkrieg Pop

»Jojo Rabbit« ist ein klamaukiger Film über den Nationalsozialismus, in dem die nazideutsche Provinz ziemlich poppig daherkommt. Von mehr...
dschungel Prinz Harry im Dschungelcamp

Vom Krauxit zum Megxit

Was war uns nicht alles versprochen worden: Günther Krause in Badehose! Günther Krause isst eklige Sachen! Günther Krause erzählt dummes Zeugs! Oder so.

Das Medium Von mehr...
die wuetenden
dschungel »Die Wütenden«, ein Film über Polizeigewalt

Jäger und Gejagte

Der Ort, an dem Victor Hugos Roman »Les Misérables« spielt, ist auch der Schauplatz von Ladj Lys ­filmischer Studie über das Verhältnis von Bandenkriminalität und Polizeigewalt. Von mehr...
Bergische Bauernscheune
dschungel Die künstlerischen Strategien des Fotografen Christopher Williams

Loch in der Wand

Der Konzeptkünstler Christopher Williams spielt in seiner neuen Ausstellung in Berlin mit der Institution Kunst. Von mehr...
NTS
dschungel Reingehört beim britischen Internetradio NTS

Streaming Killed the Radio Star

Der britische Internet-Radiosender NTS streamt höchst erfolgreich ein abwechslungsreiches Programm. Von mehr...
Lahme Literaten
dschungel Patrick Süskind soll endlich wieder etwas schreiben

Lahme Literaten

Folge 28: Patrick Süskind Kolumne Von mehr...
Nina Power
dschungel Gespräch mit der Philosophin Nina Power über die Gleichgültigkeit kultureller Institutionen gegenüber der »cancel culture«

»Man kann sich die Mühe zu streiten nicht immer sparen«

Die britische Philosophin und Feministin Nina Power sieht sich seit Monaten vor allem in sozialen Medien durch sogenannte Netzaktivisten verunglimpft. Der »call-out culture«, die seit neuestem auf den Namen »cancel culture« hört, begegnet sie mit einem Projekt, bei dem sie Menschen mit anderen Ansichten zum Gespräch einlädt. Interview Von mehr...
Kimono
dschungel Rezension des neuen Album der japanischen Noise-Band OOIOO

In tosenden Noise-Schluchten

Mit ihrem neuen Album »Nijimusi« errichtet die japanische Noise-Rock-Band OOIOO einen musikalischen Erfahrungsraum des Übergangs. Von mehr...
medium
dschungel Die Queen wird vernachlässigt

Denkt ihr auch mal an die Queen?

Muss man sich nun eigentlich wirklich mit Meghan und Harry beschäftigen? Also ­damit, dass zwei erwachsene Ohnehin-schon-Millionäre nun beschlossen haben, ihr eigenes Geld zu verdienen?

Das Medium Von mehr...
washingtons teeth
dschungel Jill Lepores »Diese Wahrheiten. Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika«

Die Wahrheit im Mund des Präsidenten

Die US-amerikanische Historikerin Jill Lepore hat ein fulminantes ­Porträt der USA vorgelegt.

Platte Buch Von mehr...
Bodega
dschungel Der Roman »Oreo« über eine schwarze Jüdin

No roots, more fun

Als Tochter einer Schwarzen und eines Juden wächst Christine als doppelte Außenseiterin in Philadelphia auf: Fran Ross schildert in ihrem 1974 erschienenen Roman »Oreo« den spielerischen Umgang mit Identitäten. Von mehr...
grüne
dschungel Den Grünen eine Gratulation zum Geburtstag

Coole Leute, die was mit Politik machen

Die preisgekrönte Reportage. 40 Jahre Grüne. Kolumne Von mehr...
pollock strand
dschungel Rezension der Biographie über Friedrich Pollock

In Horkheimers Schatten

Philipp Lenhard legt die erste Biographie Friedrich Pollocks vor und erzählt das Leben der grauen Eminenz der Frankfurter Schule. Von mehr...
Weißsein
dschungel Mit Charlotte Wiedemanns neuem Buch ist die »Critical Whiteness« endgültig im Mainstream angekommen

Der hastige Abschied vom Westen

Die Auslandsreporterin Charlotte Wiedemann hat ein Buch geschrieben, das unfreiwillig zeigt, wem Critical Whiteness nützt: Deutschen mit einem Hang zur Selbstbespiegelung. Von mehr...