dschungel

dschungel Erinnerung an die taubblinde Schriftstellerin Helen Keller, die dieses Jahr ihren 140. Geburtstag begangen hätte

»Wie ich Sozialistin wurde? Durch Lesen.«

Helen Keller gilt vielen Christen und Esoterikern als eine Art Schmerzensmadonna. Dabei taugt die taubblinde Schriftstellerin und Sozialistin, die vor 140 Jahren geboren wurde, überhaupt nicht für Verklärung und Kitsch. Von mehr...
dschungel Die Reihe Black Light im Kino Arsenal in Berlin

Historische Collagen

Die Reihe »Black Light« basiert auf der von Greg de Cuir Jr. kuratierten Retrospektive des internationalen schwarzen Kinos beim letztjährigen Filmfestival von Locarno. Das Kino Arsenal in Berlin zeigt eine auf die US-amerikanische Filmproduktion fokussierte Auswahl. Von mehr...
dschungel Verscheucht die Sommerdiebe

Der geklaute Sommer

Der Sommer ist ruiniert, machen wir uns mal nix vor. Das ist vor allem deswegen schade, weil die Anzahl der Sommer, die man selbstbestimmt verbringen kann, nicht besonders hoch ist.

Das Medium Von mehr...
dschungel Anna Kavans Roman »Ice« erscheint in deutscher Übersetzung

Stalking im Eis

Der 1967 veröffentlichte Roman »Ice« gilt längst als Klassiker, seine Verfasserin als eine der rätselhaftesten Autorinnen der Moderne.

Platte Buch Von mehr...
dschungel Quasireligiöse Elemente im derzeitigen Antirassismus

Der Katechismus der Antirassisten

Manche Spielarten des Antirassismus dieser Tage gleichen mehr einer religiösen Bewegung als einer kritischen Reflexion des Rassismus. Von mehr...
dschungel Die Unterwasserwelt von Christian Petzolds »Undine«

Fluch der Romantik

Zum Auftakt seiner filmischen Trilogie über Figuren der deutschen Romantik beschäftigt sich Regisseur Christian Petzold mit dem weiblichen Elementargeist Undine. Seine Wasserfee ist eine studierte Historikerin, die ihr Schicksal selbst bestimmen will. Von mehr...
Luxus
dschungel Konsumexzesse nach der Mehrwertsteuersenkung

Gönnt euch!

Der neue Mehrwertsteuersatz führt zu Shoppingexzessen. Die preisgekrönte Reportage Von mehr...
dschungel Sind Tupac-Hoodies noch aktuell?

Der analoge Mann

Aus Kreuzberg und der Welt: Oldies-Fan. Von mehr...
dschungel Erich Hofackers Rock-Kompendium »Die 70er«

Was nach den Blumen kam

Auf die Sechziger folgt das unterschätzte Jahrzehnt: Der Musikjournalist Ernst Hofacker würdigt die subversive Musikkultur der siebziger Jahre. Von mehr...
dschungel Öffentliche Verkehrsmittel

Der analoge Mann

Aus Kreuzberg und der Welt: Nicht anfassen. Von mehr...
dschungel Branko Marcetics Buch »The Case Against Joe Biden«

Der Mann von gestern

Der kanadische Journalist Branko Marcetic hat ein Buch über Joe Biden geschrieben. Dessen Karriere weist den Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei in den USA als einen Politiker aus, der nicht selten Positionen der Republikaner unterstützt hat. Von mehr...
dschungel Der Wunsch nach schöneren Luftmatratzen

Nichts als ­unansehnliche Luft

Mit Luftmatratzen ist es wie mit Meinungen: Die eigene sieht natürlich super aus, während alle, die dieser eigenen nicht wenigstens ähneln, völlig verabscheuungswürdig sind und möglicherweise auch

Das Medium Von mehr...
dschungel Der beiläufige Gestus der Band Pabst

Krachige Jungs

Klingt wie aus den Neunzigern, ist aber von heute: Die Band Pabst spielt auch auf ihrem zweiten Album einen rauschenden Garage-Rock. Von mehr...
dschungel Sleaford Mods' »All That Glue«

Schimpfen als Minijob

Sleaford Mods wirken ja immer ein wenig so, als ob sie ein Projekt der Arbeitsagentur für Langzeitarbeitslose absolvierten.

Platte Buch Von mehr...
dschungel Spike Lees »Da 5 Bloods« über schwarze Veteranen des Vietnamkriegs

Make America America Again

Spike Lees »Da 5 Bloods« zeigt, dass Afroamerikaner nicht den Vietnamkrieg brauchten, um traumatisiert zu werden. Von mehr...