Ein Virus, das man mit Sahne und Zigaretten bekämpfen kann

Das bessere Virus

Das Medium Von

Rauchen schützt vor Corona. Oder vielleicht auch nicht. Es begünstigt vielleicht sogar schwere Krankheitsverläufe. Man weiß es halt nicht, weil das Virus noch nicht umfassend erforscht ist. Deshalb kann sich auch beim Thema Rauchen jeder seine Lieblingstheorie aussuchen, bis es ­irgendwann eine verlässliche Aussage gibt.

Anzeige

Schön wäre es ja, wenn es endlich mal einen Krankheits­erreger gäbe, vor dem genau das schützt, wovor wohlmeinende Volksgesundheitserzieher einen so gern schützen wollen: ungesundes Essen beispielsweise, also Fleisch, Eis mit Sahne oder Butterkuchen, optional auch mit Sahne oder mit Vanillesauce. Oder Bewegungsmangel. Oder eben Rauchen. Oder Drogen zu nehmen. Oder Alkohol zu trinken. Alles nicht gut, außer vielleicht man tut es in schicker Umgebung und nur ausnahmsweise, weil es gerade zum Lifestyle gehört, dann ist es okay, weil Seele baumeln lassen und so, aber nicht jeder immer, keinesfalls!

Doch, das hätte was, wenn es mal so ein Virus geben würde und in den Nachrichten hieße, dass man ab sofort unbedingt auf Fitnessstudiobesuche verzichten und das Joggen schon gleich ganz sein lassen müsse, weil es bedauerlicherweise nun dieses Virus gebe, das ausschließlich topfitte Menschen angreift. Die einzige Überlebenschance für die Menschheit bestehe nun darin, dass alle hübsch auf der Couch sitzen und ausschließlich interessante nutzlose Dinge tun plus viel Kuchen mit Sahne essen, und das möglichst täglich. Ach ja, und Jobs, die man nicht mag, seien auch ein unbedingter Risikofaktor, weswegen jetzt alle, die das wollen, viel Geld dafür überwiesen bekommen, zu Hause zu bleiben, und ein bisschen noch extra für Kuchen. Die erste monatliche Rate müsste eigentlich schon auf dem Konto sein. Wenn’s nicht reicht, einfach Bescheid sagen.