Artikel von Leander F. Badura

Nietzsche wird von seiner Schwester gepflegt
dschungel Philipp Felsch schildert die Editionsgeschichte der Nietzsche-Gesamtausgabe

Der wahre Nietzsche

Zahlreiche deutsche Denker waren nach dem Ende des Nationalsozialismus kompromittiert, weil sie sich mit den Nazis gemein gemacht hatten.

Platte Buch Von mehr...
Gisela von Wysocki
dschungel Gisela von Wysockis »Der hingestreckte Sommer« übt sich in diskretem Er­innern

Auf den Schultern des Riesen

Die Schriftstellerin Gisela von Wysocki hat für ihr Buch »Der hingestreckte Sommer« Geschichten verfasst, die trotz ihrer Diskretion das Erinnern üben. Von mehr...
Protest gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen in San José, Costa Rica
Thema Immer mehr lateinamerikanische Länder haben linke Regierungen

Linkswende light

In Lateinamerika kommen wieder mehr linke Regierungen ins Amt. Besonders jungen Menschen ist klar geworden: Die Demokratisierung der Region bedeutete keine Veränderung der Eigentumsverhältnisse. Doch anders als vor 20 Jahren geht der Erfolg der linken Parteien nicht mit einem wirtschaftlichen Aufschwung einher. Von mehr...
Demonstration in Berlin gegen den Krieg in der Ukraine
Thema Putins Propaganda, in der Ukraine herrschten Nazis, ist hanebüchen

Selber Nazi

Die Ukraine sei ein von Nazis beherrschter Staat, behaupten Wladimir Putin und seine Propagandaorgane. Gegen diese Lüge wenden sich Antifaschisten, Historiker und jüdische Gruppen. Eine Dokumentation von Ausschnitten ihrer Stellungnahmen. Von mehr...
Seilrolle
Ausland Argentinien hat ein Abkommen mit dem Internationalen Währungsfonds geschlossen

Lieber eine andere Schlinge

Der über die Umschuldung erzielte Kompromiss droht, die Regierungskoalition zu zerreißen. Präsident Fernández be­müht sich nun um russische und chinesische Investitionen. Kommentar Von mehr...
Michel Houellebecq während eines Auftritts im vergangenen Jahr
dschungel Der neue Roman von Michel Houellebecq könnte sein letzter sein

Der Untergang des kleinen Glücks

Michel Houellebecq zeigt sich in seinem neuen Roman »Vernichten« zunächst ungewohnt versöhnlich. Dennoch bleibt die Lektüre am Ende niederschmetternd. Von mehr...
Eine Mitarbeiterin eines staatlich lizenzierten urugayischen Herstellers füllt Cannabisblüten in einen Plastikbeutel
Thema Die Folgen der Cannabislegalisierung in Uruguay

Staatsgras mit Problemen

In Uruguay sind Erwerb, Konsum und Anbau von Cannabis seit 2013 legal. Doch das Ziel der Legalisierung, dem organisierten Verbrechen den Boden zu entziehen, wurde bislang nicht erreicht. Von mehr...
Nach dem Mordanschlag auf Präsident Ariel Henry stehen Soldaten am Präsidentenpalast in Port-au-Prince Wache
Ausland Machtkampf und Mord­anschläge in Haiti

Die Liste des Präsidenten

Der Anschlag auf den haitianischen Interimspremierminister Ariel Henry zeugt von einem undurchsichtigen Machtkampf ein halbes Jahr nach der Ermordung des Präsidenten Jovenel Moïse. Der Hintergrund des Attentats im Juli ist immer noch unklar, der Prozess gegen einen kolumbianischen Söldner in den USA könnte zur Aufklärung beitragen. Von mehr...
Mauricio Macri und Horacio Rodríguez Larreta bei einem Gespräch mit dem Vorsitzenden der U-Bahn-Gesellschaft von Buenos Aires
Ausland Argentiniens Regierungskoalition schnitt bei den Kongresswahlen schlecht ab

Kaum verloren ist fast gewonnen

Das peronistische Regierungsbündnis Argentiniens konnte bei Zwischen­wahlen ein Debakel gerade noch abwenden. Interne Spannungen nehmen jedoch zu, die rechte Opposition hofft auf einen Sieg bei den Präsidentschaftswahlen 2023. Von mehr...
Martin Wuttke in »Die Gewehre der Frau Kathrin Angerer«
dschungel Die neue Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz unter René Pollesch

Herr Pollesch und das Riesending in Mitte

An der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz hat die Intendanz von René Pollesch begonnen. Der wird nicht müde, die eigene Rolle herunterzuspielen. Die Spielzeit bis jetzt: typisch und unprätentiös. Von mehr...