Artikel von Knut Henkel

Polizisten bewachen das guatemaltekische Parlament
Ausland Heftige Proteste gegen die Regierung in Guatemala

Aufstand der Bohnenfresser

In Guatemala demonstrieren Tausende gegen den konservativen Präsidenten Alejandro Giammattei und korrupte Parlamentsabgeordnete. Von mehr...
Miguel Mora (r) und Lucía Pineda (l) freuen sich über ihre Freilassung
Interview Ein Gespräch mit Carlos Fernando Chamorro über die Unterdrückung von Medien in Nicaragua

»Wir werden als Terroristen diffamiert«

In der Coronakrise wächst der Druck auf Journalistinnen und Journalisten in Nicaragua. Die Regierung verschleiert das Ausmaß der Pandemie und geht gegen kritische Medien vor. Interview Von mehr...
Peruaner feiern den Rücktritt von Manuel Merino
Ausland Peru befindet sich in einer tiefen politischen Krise

Staatsstreich durch den Congreso

Das peruanische Parlament hat den populären Präsident Martín Vizcarra abgesetzt, weil dieser vielen Abgeordneten ihre Pfründe zu nehmen drohte. Von mehr...
Reportage Bolivien will auf der Lithiumförderung eine ganze Industrie aufbauen

Den Schatz zu heben, genügt nicht

Bolivien verfügt über bedeutende Vorkommen an Lithium. Dieses Alkalimetall wird unter anderem für die Herstellung von Batterien für Elektroautos benötigt. Um nicht nur Rohstoffexporteur zu sein, will man solche Batterien im Land herstellen. Doch der Aufbau der neuen Industrie gestaltet sich schwierig. Reportage Von mehr...
Anhängerinnen und Anhänger der »Bewegung zum Sozialimus« feiern Wahlsieg
Ausland Deutlicher als erwartet hat die »Bewegung zum Sozialismus« die Wahlen in Bolivien gewonnen

Neustart ohne Morales

Deutlicher als prognostiziert hat Luis Arce von der »Bewegung zum Sozialimus« die Präsidentschaftswahl in Bolivien gewonnen. Die Erwartungen an die neue Regierung sind hoch. Von mehr...
Ausland Bolivien vor der Präsidentschaftswahl

Alles für die Klienten

Am 18. Oktober soll die erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Bolivien stattfinden. In den Umfragen liegen Luis Arce von der »Bewegung zum Sozialismus« (MAS) und der ehemalige Präsident Carlos Mesa vorn. Die Interimspräsidentin Jeanine Áñez hat ihre Kandidatur zurückgezogen. Von mehr...
Interview Im Gespräch mit dem Soziologen Mauricio Burbano über die Situation venezolanischer Flüchtlinge in Ecuador

»Die Solidarität ist weiter geschwunden«

Mauricio Burbano ist Soziologe mit dem Fachgebiet Migration und arbeitet als Dozent an der Päpstlichen ­Katholischen Universität von Ecuador in der Landeshauptstadt Quito, außerdem ist er Vizedirektor des Jesuitischen Hilfsdienstes für Flüchtlinge (JRS) in Ecuador. Mit der Jungle World sprach Burbano über die Situation venezola­nischer Flüchtlinge im Land. Interview Von mehr...
Ausland In Peru eskalieren die Konflikte zwischen Minenbetreibern und lokaler Bevölkerung

Streit um die Minen

Peru ist ökonomisch vom Bergbau abhängig. In der Pandemie eskalieren die Konflikte zwischen Minenbetreibern und lokaler Bevölkerung. Von mehr...
Ausland Die rechte Regierungspartei Kolumbiens will die Justiz unter Kontrolle bekommen

Feuer frei auf die Justiz

Dass gegen den ehemaligen Präsident Álvaro Uribe ermittelt wird und er unter Hausarrest steht, hat in Kolumbien für eine heftige Reaktion seiner rechten Regierungspartei gesorgt. Von mehr...
Ausland Mit Straßenblockaden protestiert die Opposition gegen die erneute Verschiebung der Wahlen in Bolivien

Machtprobe in Bolivien

Mit Straßenblockaden protestieren Gewerkschaften und die »Bewegung zum Sozialismus« des ehemaligen Präsidenten Evo Morales gegen die erneute Verschiebung der Präsidentschaftswahlen. Von mehr...