Artikel von Bernhard Schmid

Proteste gegen die Entscheidung von Präsident Micky Sall, die Wahl im Senegal zu verschieben. Dakar, 9. Februar
Ausland Nach der Verschiebung der Präsidentschaftswahl eskalieren die Proteste in Senegal

Protest und Tod in Senegal

Bereits drei Demonstranten sind im westafrikanischen Senegal bei Protesten gegen die Verschiebung der Präsidentschaftswahl ums Leben gekommen. Von mehr...
Senegals Präsident Macky Sall (r.) mit Italiens faschistischer Premierministerin Giorgia Meloni
Ausland Die autoritären Entwicklungen in westafrikanischen Staaten

Autoritärer Trend

Verschiebung der Präsidentschaftswahl im Senegal, »Verschwindenlassen« Oppositioneller in Burkina Faso, angekündigtes Parteiverbot in Mali: Die Regierungen in Westafrika gehen innenpolitisch immer härter vor. Von mehr...
»Verteidigen wir unsere Produktion(smittel)«. Bauern blockieren einen Kreisverkehr in Fontainebleau, südlich von Paris, 26. Januar
Ausland Die Bauernproteste in ­Frankreich werden wütender

Mal rechts, mal links

In Frankreich eskalieren die Bauernproteste. Organisiert werden sie vom konservativen Bauernverband FNSEA, der stramm rechten Coordination rurale und der linken Confédération paysanne. Von mehr...
Pflicht zum Hijab auch für Promis. Olivia Rouamba, Außenministerin von Burkina Faso, trifft den iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi in Teheran, 4. September
Ausland Die Islamische Republik Iran versucht, ihren Einfluss in der Sahelzone auszubauen

Mullah-Offensive in der Sahelzone

Die Islamische Republik Iran versucht, ihren Einfluss in den von Militärjuntas regierten Staaten Mali, Burkina Faso und Niger zu verstärken. Von mehr...
Selfie mit dem »Zionisten«: Premierminister Gabriel Attal in Caen am 14. Januar
Ausland Die neue französische Regierung unter Premierminister Gabriel Attal

Der Fehlstart

Die neue französische Regierung unter Premierminister Gabriel Attal ist bereits mit Streikdrohungen gegen die neue Bildungsministerin konfrontiert. Von mehr...
Gérard Depardieu, 2015; Femen-Aktivistin bei einer Protestaktion gegen Depardieu, 11. Januar 2024 in Paris
dschungel Sexismus und die Liebe zu Autokraten: Gérard Depardieu demontiert sich selbst

Unter aller Sau

An Gérard Depardieu scheiden sich die Geister. Eine TV-Dokumentation über das in die Jahre gekommene »enfant terrible« lässt nun auch eingefleischte Fans von dem Schauspielstar abrücken. Staatspräsident Emmanuel Macron verteidigte ihn indessen. Von mehr...
Succès Masra
Ausland Die Militärjunta im Tschad hat einen profilierten Oppositionellen zum Premier­minister ernannt

Kompromiss oder Kompromittierung

Die Militärjunta im Tschad hat den profilierten Oppositionellen Succès Masra zum Premierminister ernannt. Viele seiner Parteigänger sind skeptisch. Von mehr...
Rechtsextreme Unterstützung. Marine Le Pen (Mitte) vom Rassemblement national in der Nationalversammlung, 19. Dezember
Ausland Das novellierte Ausländergesetz in Frankreich wurde mit den Stimmen der Rechtsextremen verabschiedet

Integration Le Pens geglückt

Erstmals stimmten Liberale und Konservative in der französischen Nationalversammlung zusammen mit dem rechtsextremen Rassemblement national für ein Gesetz. Es begrenzt die Rechte von Ausländern. Von mehr...
Zwei Präsidenten fehlten. Treffen der westafrikanischen Organisation Ecowas im nigerianischen Abuja, 10. Dezember
Ausland Die westafrikanische Wirtschaftsorganisation Ecowas erkennt die Militärjunta im Niger an

Der neue Dialog mit Nigers Junta

Ein Sondergipfel der westafrikanischen Wirtschaftsorganisation Ecowas im nigerianischen Abuja erkennt die Militärjunta in Niger faktisch an, was Senegal und die Côte d’Ivoire verärgert. Von mehr...
Demonstration der rechtsextremen Gruppe »Le Natifs«
Ausland Der Tod eines Jugendlichen bei einem Dorffest sorgt in Frankreich für Aufregung

Aufregung im ganzen Land

In Frankreich sorgt der gewaltsame Tod eines 16jährigen auf einem Dorffest weiterhin für politische Unruhe. Eine rechtsextreme Racheexpedition stieß mit der Polizei zusammen, es gab es mehrere Festnahmen. Von mehr...