Hotspot

Sadyr Dschaparow
Hotspot Sadyr Dschaparow wurde zum Präsidenten Kirgisiens gewählt

Ein Krimineller als Präsident

Anfang Oktober vergangenen Jahres saß Sadyr Dschaparow noch in einem Gefängnis der kirgisischen Hauptstadt Bischkek. Nun ist er Staatspräsident der zentralasiatischen Republik.

Porträt Von mehr...
Hotspot In der deutschen Pandemiepolitik zeigen sich erste Lernfortschritte

Wer arbeitet, soll nicht essen

Die bürger­liche Politik gilt als schwer­fällig und langsam, insbesondere wenn es darum geht, Irrtümer zu korrigieren. Manchmal kann es aber auch sehr schnell gehen.

Was kümmert mich der Dax Von mehr...
Homestory

Homestory #2

Ein Jungle World-Autor hat es zu unverhoffter internationaler Prominenz gebracht: Spencer Sunshine, der für Ihre Lieblingszeitung über die Antifa-Bewegung, Querfronten und Verschwörungsthe

Von mehr...
Hotspot Liselotte Kreuz hält die Berliner Schulsenatorin für so verlässlich wie eine Hollywood-Diva

Ein bisschen Glamour

Befreundete Eltern schulpflichtiger Kinder fragen mich gelegentlich mit verschwörerischem Blick, wie Berlin angesichts der Pandemie weiterhin mit den Schulen verfahren will: Wird es eine Verlängeru

Klassenkampf Von mehr...
Small Talk Smalltalk mit Heinz Wittmer vom Aktionsbündnis 8. Mai über Probleme mit dem Ordnungsamt in Demmin und der Staatsanwaltschaft

»Musik ist nicht nur eine akustische Einlage«

Kürzlich erließ die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg einen Strafbefehl über 1 500 Euro gegen den Versammlungsleiter einer Kundgebung gegen den Neonaziaufmarsch am 8. Mai 2019 in Demmin (Mecklenburg-Vorpommern). Er soll gegen die Versammlungsauflagen verstoßen haben. Die »Jungle World« sprach mit Heinz Wittmer, dem Sprecher des »Aktionsbündnisses 8. Mai Demmin«, das seit 2009 am Tag der Befreiung die Proteste gegen die Naziaufmärsche organisiert. Small Talk Von mehr...
Hotspot Die chinesische Journalistin Zhang Zhan wurde zu vier Jahren Gefängnis verurteilt

Unerwünschte Reportagen

Als die Empörung in der chinesischen Bevölkerung über die Geheimhaltungspolitik und die Folgen der Sars-CoV-2-Infektionen im Februar und März vergangenen Jahres besonders groß war, versagten die üb

Porträt Von mehr...
new year
Homestory

Homestory #1

Die Gefahren für Redaktionsmitglieder sind in den Räumlichkeiten der Jungle World überschaubar.

Von mehr...
Hotspot Winterblues

Winter­schlaf statt »Lock­down«

In den Wintermonaten ist das Morgengrauen meist besonders grauenhaft.

Laborbericht Von mehr...
Hotspot Kanwal Ahmed spricht auf Youtube über Tabus der pakistanischen Gesellschaft

Eine Visagistin bricht Tabus

Kanwal Ahmed ist Kritik gewohnt. Konservative werfen ihr unter anderem vor, sexueller Freizügigkeit und Scheidungen Vorschub zu leisten.

Porträt Von mehr...
Homestory

Homestory #52-53

»Jungle bells, jungle bells« singt das tanzende Rentier im Wohnzimmer des musikaffinen Inlandskollegen – wirklich?

Homestory mehr...
Hotspot Ein Gespräch mit Albrecht Lüter über das »Berliner Monitoring trans- und homophobe Gewalt«

»Von Gewalt überschattet«

Homo- und transfeindliche Delikte werden in Berlin besser dokumentiert als im übrigen Bundesgebiet. Das »Berliner Monitoring trans- und homophobe Gewalt« hat diese Daten erstmals differenziert ausgewertet, in der kürzlich erschienenen ersten Ausgabe des Berichts liegt der Schwerpunkt auf lesbenfeindlicher Gewalt. Albrecht Lüter, einer der Autoren des Berichts, hat mit der Jungle World darüber gesprochen. Small Talk Von mehr...
Hotspot Feng Shui für Hunde

Feng Shui für den Hund

Schlimmer als lockdown ist eindeutig ein kranker Hund.

Cocolumne Von mehr...
Small Talk
Small Talk Small Talk mit Nikolai Huke über dessen Studie »Ganz unten in der Hierarchie. ­Rassismus als Arbeitsmarkthindernis für Geflüchtete«

»Der Geflüchtete wird oft entlassen«

Anfang Dezember veröffentlichte Nikolai Huke die Studie »Ganz unten in der Hierarchie. Rassismus als Arbeitsmarkthindernis für Geflüchtete«. Der Autor, der am Institut für Politikwissenschaft an der Universität Tübingen tätig ist, hat mit der »Jungle World« ge­sprochen. Small Talk Von mehr...
Kameel Ahmady
Hotspot Der britisch-iranische Sozial­anthropologe Kameel Ahmady wurde in Teheran zu acht Jahren Haft verurteilt

Zu subversiv für das Regime

Dass Wissenschaftler mit doppelter Staatsbürgerschaft im Iran im Gefängnis landen, ist keine Seltenheit. Das Regime erkennt doppelte Staatsbürgerschaften nicht an.

Porträt Von mehr...
Homestory

Homestory #51

In der Etage unter unseren Redaktionsräumen residiert ein Musikstudio, das mit großem Aufwand schallisoliert wurde, allerdings mit zweifelhaftem Erfolg.

Von mehr...