Antifa

Antifa Rechtsterrorismus in Frankreich

Schwarze Vögel in Paris

In Frankreich sind erneut Rechtsextreme festgenommen worden. Sie hatten Anschläge auf Juden und Muslime geplant. Auch ein Angehöriger der staatlichen Sicherheitskräfte war in den Terrorplan verstrickt. Von mehr...
Antifa Protokoll rassistischer Übergriffe

Deutsches Haus

Wie aus einem Bericht der Augsburger Allgemeinen vom 11. Juni hervorgeht, warfen Unbekannte in der Nacht auf den 25.

Von mehr...
Antifa »Neuen Hambacher Fest«

Für das deutsche Vaterland

Zum zweiten Mal fand das »Neue Hambacher Fest« statt. Rechte CDU-Mitglieder und AfD-Anhänger demonstrierten Einigkeit. Von mehr...
Antifa Protokoll rassistischer Übergriffe

Deutsches Haus

Am 4.

Von mehr...
Antifa Rassistische Übergriffe

Deutsches Haus

An einer Schule im Berliner Ortsteil Charlottenburg griff am 27. Mai ein 15jähriger einen 17jährigen jüdischen Glaubens an und schlug ihm ins Gesicht.

Von mehr...
Antifa Neonazi-Aufmarsch in Chemnitz

No Future for Nazis

Der »Tag der deutschen Zukunft« in Chemnitz verlief kläglich. Dass der rechtsextreme Aufmarsch seine Bedeutung eingebüßt hat, ist selbst den Veranstaltern klar. Von mehr...
Antifa Die schwedische Nordische Widerstandsbewegung entwickelt sich zur Nazisekte

Sekte statt Nazistaat

Die neonazistische Nordische Widerstandsbewegung in Schweden stagniert personell und blieb bei Wahlen erfolglos. Umso fester hält sie ihre Reihen geschlossen. Von mehr...
Antifa Rassistische Übergriffe

Deutsches Haus

Wie der private Sender Radio Dresden auf seiner Website meldete, nahm die Polizei in Dresden (Sachsen) am Abend des 20.

mehr...
Antifa Rechtsextreme bei den sächsischen Kommunalwahlen

Freie rechte Wähler

Am 26. Mai finden parallel zu den Europawahlen in zehn Bundesländern auch die Kommunalwahlen statt. In Sachsen sind zahlreiche Kandidaten der NPD und andere extreme Rechte auf parteiunabhängigen Listen wiederzufinden. Von mehr...
Antifa Rassistische Übergriffe

Deutsches Haus

Angaben der Berliner Polizei zufolge beschmierten Unbekannte in der Nacht zum 15. Mai das Mahnmal für die im Nationalsozialismus aus Berlin deportierten Juden in der Levetzowstraße.

mehr...