Artikel über Spanien

Reportage Die spanische Stierkampfbranche befindet sich in einer tiefen Krise

Toreros in Not

Nach monatelanger coronabedingter Pause finden in Spanien wieder Stierkämpfe statt. Die Branche befindet sich in einer tiefen Krise. Die rechtsextreme Partei Vox setzt sich für sie ein. Reportage Von mehr...
dschungel Begeisterung für »Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden«

Endstation Fiktion

Aritz Morenos Langfilmdebüt »Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden« mutet einem eine Menge ekliger Bilder zu. Wer diese aushält, wird mit einem fiebrigen Thriller samt vexierbildhafter Metaerzählung über das Wesen des Erzählens selbst belohnt. Von mehr...
Hotspot Der frühere spanische König Juan Carlos hat sich nach Abu Dhabi abgesetzt

Monarch im Exil

Der frühere spanische König Juan Carlos hat, wie die offizielle Erklärung des Bourbonen-Königshauses ­besagt, »die wohlüberlegte Entscheidung getroffen, seinen Wohnsitz ins Ausland zu verlegen«.

Porträt Von mehr...
Lucio Urtubia Jiménez
Antifa Der baskische Antifaschist und Anarchist Lucio Urtubia Jiménez ist tot

»Faschisten weinen nicht«

Der baskische Anarchist Lucio Urtubia Jiménez ist tot. Mit gefälschten Reiseschecks hatte er in den Siebzigern eine Bank um Millionen erleichtert, mit denen er unter anderem den antifranquistischen Widerstand unterstützte. Weniger bekannt ist die Stadtguerilla der andalusischen Quero-Brüder. Von mehr...
Reportage Haschischschmuggel über die ­Straße von Gibraltar

Die Straße der Schmuggler

Im südspanischen Verwaltungsbezirk Campo de Gibraltar ist der Schmuggel von Haschisch aus Marokko seit Jahrzehnten ein wichtiger Wirtschaftszweig. Es wird auch vermehrt Kokain nach Europa geschmuggelt. Die Versuchung, mit dem Drogenhandel schnell zu Geld zu kommen, ist für viele junge Menschen groß. Reportage Von mehr...
Ökologie Ob die Pandemie den ökologischen Zustand des Mittelmeers verbessert, ist umstritten

Unter dem Plastik liegt der Strand

Die Covid-19-Pandemie verschafft der Natur vielerorts eine Verschnauf­pause. Doch der ökologische Zustand des Mittelmeers lässt sich ohne Umweltschutz nicht dauerhaft verbessern. Die spanische Regierung will nun den Gebrauch von Einwegplastik einschränken. Von mehr...
Ausland Die rechtsextreme Vox protestiert gegen die Pandemiebekämpfung in Spanien

Rechtsextreme Autokorsos

In Spanien beteiligten sich Tausende an Protesten gegen die Maßnahmen der Regierung zur Pandemiebekämpfung. Die rechtsextreme Partei Vox hatte dazu aufgerufen. Von mehr...
Antifa Rafael Gómez Nieto, ein antifaschistischer Veteran des Spanischen Bürgerkriegs und Zweiten Weltkriegs, ist gestorben

Die spanische »Neunte« gegen Nazi-Deutschland

Der spanische Republikaner Rafael Gómez Nieto schloss sich nach der Niederlage im Bürgerkrieg der alliierten Einheit »La Nueve« an. Diese war maßgeblich an der Befreiung von Paris beteiligt und kämpfte sich gegen die nationalsozialistische Wehrmacht und SS-Divisionen bis nach Berchtesgaden durch. Von mehr...
Ausland In der spanischen Exklave Melilla sind Flüchtlinge in den Hungerstreik getreten

Lost in Melilla

Mehr als 2 000 Migrantinnen und Migranten sitzen in den spanischen Exklaven in Nordafrika in überbelegten Abschiebelagern fest. In Melilla sind Hunderte in den Hungerstreik getreten. Von mehr...
Lamine Sarr, Vorsitzender der Straßenhändler­gewerkschaft »Sindicato Top Top Manta« aus Barcelona
Interview Ein Gespräch mit Lamine Sarr von der Gewerkschaft der Straßenhändler Barcelonas über die Folgen der Pandemie

»Das System fordert immer erst Tote«

Lamine Sarr ist 35 Jahre alt, stammt aus dem Senegal und kam 2006 nach Spanien. Er ist Vorsitzender der selbstorganisierten Gewerkschaft der Straßenhändler Barcelonas, des »Sindicato Popular De Vendedores Ambulantes de Barcelona«, auch »Top Manta« genannt. Die Gewerkschaft vertritt Migranten und Flüchtlinge, die meist aus dem subsaharischen Afrika stammen und keinen regulären Aufenthaltsstatus haben. Interview Von mehr...
Ausland Spanien will Franco-Verherrlichung und neofranquistische Organisa­tionen verbieten

Keine »Viva«-Rufe mehr

Die spanische Regierung will per Gesetz die Verherrlichung der ­franquistischen Diktatur unter Strafe stellen und ein Verbot neo­franquistischer Organisationen ermöglichen. Von mehr...
Reportage Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Spanien

Jung, zugewandert, stigmatisiert

»Mena« werden unbegleitete minderjährige Migranten in Spanien genannt. Rechtsextreme haben die Jugendlichen als Feindbild entdeckt und unterstellen ihnen, kriminell und gewalttätig zu sein. Flüchtlings- und Migrantenorganisationen kämpfen gegen die Stigmatisierung an. Reportage Von mehr...
traenen
Ausland Spaniens neue linke Regierung ist vom Wohlwollen der Regionalparteien abhängig

Abhängig von Unabhängigkeitsparteien

In Spanien steht Pedro Sánchez der ersten linken Koalitionsregierung seit dem Bürgerkrieg vor. Das Bündnis aus PSOE und UP hat allerdings keine absolute Mehrheit im Parlament und ist auf die Unterstützung separatistischer und regionaler Parteien angewiesen. Von mehr...
Roman Sosulja, März 2016
Antifa Im spanischen Fußball gab es einen Spielabbruch wegen antifaschistischer Parolen

Spielabbruch wegen Antifaschismus

Erstmals wurde in Spanien ein Profifußballspiel wegen Beleidigungen abgebrochen. Fans hatten den ukrainischen Spieler Roman Sosulja wegen seiner extrem rechten Gesinnung beschimpft. Von mehr...
Ausland Spanien wird für seine Rüstungszusammenarbeit mit Saudi-Arabien kritisiert

Lukrative Kriege

Spanien hat die siebtgrößte Rüstungsindustrie der Welt. Derzeit wird das Land wegen der Rüstungszusammenarbeit mit dem Königreich Saudi-Arabien kritisiert, das im Jemen Krieg führt. Von mehr...