Artikel über Abschiebungen

Zurück ins Land der Völkermörder. Ein Massengrab mit yezidischen Opfern des IS-Genozids im Nordirak
Inland In Bayern soll eine yezidische Familie in den Irak abgeschoben werden

Warten auf die Polizei

Im bayerischen Gersthofen soll eine siebenköpfige yezidische Familie in den Irak abgeschoben werden. Bis heute können Yeziden dort nicht sicher leben. Von mehr...
Von Abschiebung bedroht. Bereits im Oktober protestierten Yeziden vor dem Reichstagsgebäude in Berlin
Inland Protest einer Gruppe Yeziden in Berlin gegen Abschiebungen

Die Versprechen einhalten

Zum Jahrestag der Anerkennung des Völkermords an den Yeziden traf sich am 19. Januar eine Gruppe Yeziden vor dem Bundestag, um die Bundesregierung an ihre Versprechen zu erinnern. Raucherecke Von mehr...
Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) bei der Bundestagsdebatte am 19. Januar 2023
Inland Die Bundesländer schieben Yeziden in den Irak ab

Abschiebungen ermöglichen

Die Bundesregierung behauptete vergangenes Jahr noch, yezidisches Leben zu schützen. Mittlerweile werden Yeziden wieder in den Irak abgeschoben. Kommentar Von mehr...
Frau, Leben, Freiheit. Wegen eines Fotos ohne Kopftuch ließ das iranische Regime Roya Heshmati auspeitschen
Inland Abschiebungen in den Iran sind ­wieder möglich

Keine Sicherheit für iranische Oppositionelle

Der bundesweite Abschiebestopp in den Iran ist aufgehoben – obwohl sich die Menschenrechtssituation im Land dem Auswärtigen Amt zufolge verschlechtert hat. Von mehr...
Außenministeirn Annalena Baerbock im März bei einem Besuch auf dem Friedhof von Kocho im nordirakischen Distrikt Sinjar, wo der IS 2014 die yezidische Dorfbevölkerung massakriert hatte
Hotspot Abschiebung von Yeziden in den Irak

Flüchtlingsrats fordert Abschiebestopp

Immer mehr Yeziden werden aus Deutschland in den Irak abgeschoben. Dort drohe ihnen eine »Fortsetzung des Genozids«, hieß es vergangene Woche auf einer Pressekonferenz des Flüchtlingsrats Niedersachsen. Raucherecke Von mehr...
Mahnwache und Hungerstreik der Yeziden am 16. Oktober vor dem Reichtstagsgebäude
Inland Yeziden protestieren in Berlin gegen Abschiebungen in den Irak

Zurück zu den Völkermördern

Seit kurzem droht immer mehr Yeziden die Abschiebung in den Irak. In Berlin führten deshalb mehr als 30 Menschen einen Hungerstreik. Von mehr...
Anti-Israel-Demo
Thema Die Forderung, Hamas-Unterstützer abzuschieben, ist zu kritisieren

Menschenrechte als Ärgernis

Deutsche Politiker wollen Hamas-Anhänger abschieben und behaupten, so ließe sich das Problem des Antisemitismus auf deutschen Straßen lösen. Doch die Forderung ignoriert die rechtlichen Vorgaben und geht auch am Problem vorbei. Kommentar Von mehr...
Eine Gruppe von Menschen wird am 16. September nach Ausschreitungen bei ­einer Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart von Polizeikräften eingekesselt
Inland CDU-Politiker fordern Abschiebungen nach Eritrea

Zurück in die Folterdiktatur

Nach den Auseinandersetzungen zwischen eritreischen Oppositionellen und Regierungsanhänger:innen in Stuttgart fordern CDU-Politike­r:in­nen die Abschiebung der Beteiligten. Von mehr...
Flugzeug
Thema Die EU will mehr Abschiebungen

Respektvoller Abschieben

Die EU berät wieder mal über mehr Grenzschutz und darüber wie sie erfolgreicher abschieben kann. Die deutsche Bundesregierung streitet sich unterdessen darüber, wie man die Regierungen der Herkunftsländer zur Kooperation bewegen könnte. Kommentar Von mehr...
Screenshot der Website Deportationalarm
Thema »Deportation Alarm« veröffentlicht die Namen von Fluglinien, die Abschiebungen vornehmen

Flieg nicht mit mir

Diese Woche ging eine Website online, die Abschiebeflüge aus Deutsch­land und die an ihnen beteiligten Fluglinien dokumentiert. Solche Daten werden von staatlicher Seite nicht herausgegeben, um öffentliche Kritik an den Fluglinien zu verhindern. Von mehr...
Small Talk Small Talk mit Nora Brezger über die Abschiebepraxis des rot-grün-roten Senats in Berlin

»Völlig unwürdig für einen rot-grün-roten Senat«

Am 19. Oktober hat die Berliner Polizei versucht, den an Schizophrenie und Epilepsie erkrankten Diallo T. abzuschieben. Die Jungle World sprach mit Nora Brezger vom Verein Flüchtlingsrat Berlin über den Fall und die Abschiebepraxis des rot-grün-roten Senats. Small Talk Von mehr...
Demo gegen Abschiebung in München
Inland Die Grünen ermöglichen in Hessen Abschiebungen nach Afghanistan

Vorrangige Abschiebung

Während die Grünen auf Bundesebene einen Abschiebestopp nach Afghanistan fordern, schicken sie als Regierungspartei in Hessen selbst Geflüchtete in das Bürgerkriegsland zurück. Von mehr...
Ausland In Australien sorgte die lange ­Abschiebehaft einer Familie für Empörung

Immer noch härter

Die vierjährige Tharnicaa Murugappan saß in Australien in Abschiebehaft, obwohl sie im Land geboren wurde. Der Fall löste Empörung aus. Das Parlament hat indessen unbefristete Haft für Flüchtlinge ohne Anklage und Prozess legalisiert. Von mehr...
Inland Der Abschiebestopp nach Syrien läuft aus

Abschiebungen mit Hindernissen

Ende des Jahres läuft der seit dem Jahr 2012 bestehende generelle Abschiebestopp nach Syrien aus.

Von mehr...
Landschaft in Afghanistan mit bepacktem Esel
Inland Die Bundesregierung plant ­wieder Abschiebungen nach Afghanistan

Abschiebung ins Hochrisikogebiet

Während die Bundesregierung an die deutsche Bevölkerung appelliert, Kontakte aufgrund der Covid-19-Pandemie möglichst zu beschränken, plant sie, erneut Sammelabschiebungen nach Afghanistan durchzuführen. Dort verbreitet sich das Virus derzeit unkontrolliert. Von mehr...