Disko

Disko Argumente, warum die Harry Potter-Autorin J. K. Rowling transfeindlich ist

Rowling beim Wort nehmen

Die Diskussion, ob die britische Jugendbuchautorin J. K. Rowling transfeindlich ist oder nicht, sollte nicht ignorieren, was diese selbst sagt. Disko Von mehr...
Disko Forderung nach einer dauerhaften ­Beschäftigung mit sexualisierter Gewalt

Unterschiedliche Bedürfnisse anerkennen

Viel zu oft setzen sich Linke erst mit Sexismus innerhalb ihrer Strukturen auseinander, wenn wieder einmal ein Vorfall öffentlich wird. Es braucht langfristige Konzepte für den Umgang mit Gewalt und Über­griffen, um aus Fehlern zu lernen und Kurzschlusshandlungen zu vermeiden. Disko Von mehr...
Disko Im Kampf gegen sexualisierte Gewalt müssen Männer viel mehr in die Verantwortung genommen werden

Cis-Typen, macht euch verletzlich!

Feministische Politik sollte Cismännern im Kampf gegen sexualisierte Gewalt nicht nur eine passive Rolle zuweisen, sondern sie als verantwortliche Bündnispartner ernst nehmen. Von mehr...
Disko Die Konfliktbearbeitungsstrategien linker Gruppen bei sexueller Gewalt sind ungenügend

Nutzlose Täterarbeit in linken Gruppen

Den von sexueller Gewalt Betroffenen nicht noch mehr zu schaden, muss oberste Priorität haben. Eine Auseinandersetzung mit der eigenen internalisierten Frauenfeindlichkeit wäre deshalb für linke Männer wesentlich. Von mehr...
Disko Der Umgang der Linken mit sexualisierter Gewalt

Sanktionen allein helfen nicht

Als Anfang des Jahres die auf Toiletten des Festivals »Monis Rache« und in Duschen des Festivals Fusion gemachten Videoaufnahmen bekannt wurden, war die linke Szene in Aufruhr. Die Probleme sind jedoch nicht neu – ebenso wenig wie die Schwächen der Konzepte, die gegen sexualisierte Gewalt helfen sollen. Disko Von mehr...
Disko Eine Fortsetzung der Diskussion über zulässige Assoziationen von Rechtsterrorismus mit Nationalsozialismus

Assoziationen und Analogien

Historische Assoziationen sind nicht nur zulässig, sondern sogar wichtig, wenn man der Opfer heutiger rechter Gewalt nicht nur unpolitisch gedenken will. Disko Von mehr...
Disko Haustierhaltung in der Pandemie

Ist die Pandemie eine gute Zeit sich ein Haustier anzuschaffen?

In der Pandemie ändern sich gezwungenermaßen die Gewohnheiten, jeder muss für sich einen Weg finden, mit Angst, Ansteckungsgefahr und Aggression klarzukommen. Hilft ein Tier dabei oder verbaut man sich damit die Rückkehr ins normale Leben? Disko Von mehr...
UN
Disko Die Maske trägt zum Schutz »der Allgemein­heit« bei

Hört auf, mich anzuatmen!

Eine Pflicht zum Maskentragen schützt alle – vor dem Virus und vor Stigmatisierung. Von mehr...
Maske
Disko Die Forderung einer allgemeinen Maskenpflicht ist Ausdruck eines Wunsches nach Sicherheit und Kontrolle

Gesicht zeigen!

Masken helfen gegen die Verbreitung von Infektionen nur, wenn sie sehr korrekt getragen werden. Die Angst vor dem Virus sollte anders bekämpft werden. Von mehr...
Schon vor der Coronakrise übernahmen zivilgesellschaftliche Initiativen Aufgaben, zu deren Erfüllung sich einst Staaten verpflichtet hatten
Disko Die feindliche Übernahme des Solidaritätsbegriffs unter den Bedingungen der Pandemie

Solidarität muss politisch sein

Viele Solidaritätskampagnen sind kein Vorschein des Besseren, sondern nur die privat organisierte Verwaltung des Elends, ganz im Sinne des Neoliberalismus. Von mehr...
Disko Historiker sollten bei Vergleichen mit dem Nationalsozialismus Vorsicht walten lassen

Unzulässige Assoziationen

Trotz erschütternder Ereignisse wie dem rassistischen Anschlag von Hanau sollten sich Historikerinnen und Historiker nicht zu frei assoziierenden Vergleichen mit dem Nationalsozialismus hinreißen lassen. Eine Kritik an Johannes Spohr. Von mehr...
»Halten Sie Distanz!« În Zeiten von Covid-19 werden Stachelschweine zum Vorbild
Disko Solidarität in der Pandemie mit den Uneinsichtigen

Das Unbehagen in der Pandemie

Solidarität wird gegenwärtig häufig mit Seuchenschutz oder Nächstenliebe verwechselt. Tatsächlich müsste sie etwas wesentlich Radikaleres sein. Von mehr...
Social Distancing
Disko In der Coronakrise muss Solidarität bedingungslos sein

Solidarität ist bedingungslos

So sehr es gegenwärtig der Solidarität bedarf, so wenig ist sie meist im Wortsinn gemeint, wenn mit Verweis auf die Covid-19-Pandemie an die Bevölkerung appelliert wird. Von mehr...
Men
Disko Die ­Debatte über Pornos und Gewalt

Das Problem heißt Männlichkeit

Die Vorfälle von »Monis Rache« haben wieder einmal gezeigt, dass es bei sexueller Gewalt kein linkes »wir« gibt. Von mehr...
Disko Feministinnen streiten über Transfeindlichkeit

Der Streit ums Frausein

Feministinnen streiten. Vorwürfe wie »Du Terf« oder »Die Trans­genderideologie zerstört den Feminismus« sind laut geworden. Dabei geht es eigentlich um mehr als die Zugehörigkeit zu einem Geschlecht. Von mehr...